Über uns
Startseite Termine Galerien Kontakt Links Ausrüstung Über uns
COHORS IIII VINDELICORUM
Unser Verein
Bereits in den 70er Jahren wurde durch die Arbeiten von H. R. Robinson und die Jugendbücher mit den fabelhaften Illustrationen von Peter Connolly der Grundstein für das gelegt, was wir heute unter dem römischen Reenactment verstehen. Die Ermine Street Guard, die heute noch eine herausragende Stellung unter den Römergruppen weltweit einnimmt, besaß in jener Zeit eine Vorreiterrolle. Mitte der 80er Jahre erreichte der Historiker und Experimentalarchäologe Marcus Junkelmann eine große Aufmerksamkeit, als er in nachgefertigter römischer Ausrüstung die Alpen überquerte und seine Erfahrungen in dem wegweisenden Buch “Die Legionen des Augustus” der Öffentlichkeit präsentierte. In jener Zeit entstand eine Interessengemeinschaft des Geschichtsvereins Großkrotzenburg, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Ausrüstung der dort im 2. und 3. Jahrhundert n. Chr. stationierten 4. Vindeliker-Kohorte zu rekonstruieren. Dabei handelt es sich nicht um “Legionäre”, sondern um einheimische Auxiliarsoldaten, wie sie in allen Truppenstandorten am Limes als Rückgrat der Grenzsicherung und Provinzverwaltung anzutreffen waren. In den folgenden Jahrzehnten entwickelte sich aus dem anfänglichen Projekt ein eigenständiger Verein mit derzeit rund 40 Mitgliedern,  die engagiert auf Basis neuer archäologischer Erkenntnisse die Darstellung der römischen Auxiliarsoldaten entwickelt. Dies beinhaltet einerseits die museumspädagogische Aufarbeitung, aber andererseits auch das eigene Erleben des militärischen Alltags mit all seinen Facetten, von der Ausbildung bis hin zur Ernährung. Die 4. Vindeliker-Kohorte e.V. engagiert sich bei zahlreichen Museumsfesten und Römertagen,  unterstützt nationale und internationale Filmproduktionen und andere themenbezogene  Aktionen. Die Recherche und Rekonstruktion der Ausrüstung ist ebenfalls ein wesentlicher  Bestandteil des Hobbys, das auch handwerkliche Experimente umfasst.
Was  uns verbindet: Begeisterung für die Antike
Soldatengrabstein, der sog. “Camomile Street Soldier”, Museum of London
Leben am Limes im 2. Jhd.
© Markus Neidhardt, Bilder COH IIII VIND, Jacques Maréchal (http://www.pixures.be)
Über uns